Jamaika

  • Im zentralen Blue-Mountains-Gebiet, in einer Höhe von 1.000 bis 1.300 Meter ü.d.M., wird einer der besten und teuersten Rohkaffees der Welt angebaut.
  • Die dichte Nebeldecke hängt praktisch immer über dieser Bergregion. Sie wirkt gegenüber der tropischen Sonne wie ein Filter. Das sind Wachstumsbedingung für einen idealen Kaffee. Denn dadurch wird die Assimilation und somit das Wachstum verlangsamt, die Rohkaffeebohnen werden sehr dicht und hart.
  • Die Tasse brilliert mit ihrer verhaltenen, nicht überbordenden Säure, komplexem und wunderbar ausbalanciertem Körper und einem Feuerwerk von Aromen.
  • Sehr oft gilt daher der echte Blue Mountain als Maßstab für guten Kaffee.

Mehr zur Insel Jamaika, ihre Geographie, Geschichte, Bevölkerung, Kultur, Politik und Wirtschaft