Peru

  • Peru ist ein kleines Rohkaffee-Erzeugerlandund größtenteils in Kooperativen organisiert, die meist Bio-Kaffee produzieren.
  • Die Anbaugebiete der Rohkaffeebonen heißen: Urubamba, Cuzco, Ayacucho, Canchamayo; dazu kommen die nördlichen Gebiete in der Nähe zu Ecuador.
  • Der höchste Qualitätsgrad ist „AAA“.
  • Die guten Rohkaffeebohnen können eine runde und von üppiger Süße geprägte Tasse ergeben. Wie beim brasilianischen Rohkaffee verlieren die peruanischen Bohnen nach einem Jahr ihre Süße.

Mehr über den Andenstaat Peru, seine Geographie, Geschichte, Bevölkerung, Kultur, Politik und Wirtschaft